18.02.2014

Aus den Verhandlungen des Gemeinderates


Folgende Baubewilligungen wurden erteilt:
 
An Roger und Gabriela Blättler, Püntstrasse 8, 8236 Opfertshofen, für die Renovation des Wohnhau­ses VS Nr. 33 auf dem Grundstück GB Thayngen (Hofen) Nr. 66, Hauptstrasse 20, 8242 Hofen.
 
An die Einwohnergemeinde Thayngen, Dorfstrasse 30, 8240 Thayngen, wird die Bewilligung erteilt, den Brunnen auf dem Grundstück GB Thayngen (Opfertshofen) Nr. 61 an der Dorfstrasse im Ortsteil Opfertshofen abzubre­chen.
 
Das Planungs- und Naturschutzamt des Kantons Schaffhausen hat André Schneeberger, Weinberg­strasse 13, 8242 Bibern, die Baubewilligung für den Einbau einer Dieseltankanlage im Gebäude VS Nr. 57 auf dem Grundstück GB Thayngen (Bibern) Nr. 114, an der Weinbergstrasse erteilt.
 
Das Planungs- und Naturschutzamt des Kantons Schaffhausen hat Robert Stihl, Lindenhof 66, 8243 Altdorf, die Baubewilligung für das Erstellen einer Bogenhalle auf dem Grundstück GB Thayngen (Alt­dorf) Nr. 266 „Lindenhof“ in 8243 Altdorf erteilt.
 
Das Planungs- und Naturschutzamt des Kantons Schaffhausen hat Kurt Gutknecht, Dorfstrasse 35, 8236 Opfertshofen, am 11. Februar 2014 die Baubewilligung für den Einbau einer Heizöltankanlage
( 1 x 1‘500 l) im Gebäude VS Nr. 23 A auf dem Grundstück GB Thayngen (Opfertshofen) Nr. 62 an der Dorfstrasse 35 erteilt.
 
Der Auftrag für die Fachplanung Bauphysik beim Umbau/Neubau des Alterswohnheims wird an die Firma Weber Energie und Bauphysik GmbH, Hallerstrasse 58, 3012 Bern erteilt.
 
Der Auftrag für die Brandschutzplanung beim Umbau/Neubau des Alterswohnheims wird an die Firma ProteQ GmbH, Ebnatstrasse 127, 8200 Schaffhausen erteilt.
 
Der Auftrag für die Holzbauplanung beim Umbau/Neubau des Alterswohnheims wird an das Holzbau­büro Reusser GmbH, Zur Kesselschmiede 29, 8400 Winterthur erteilt.
 
Der Gemeinderat nimmt Kenntnis von der Auswertung der Freiwilligenarbeit für das Jahr 2013 sowie der weiteren Planung von Aktivitäten. Mit grossem Engagement hat der Verein Netzwerk freiwillige Begleitung im vergangenen Jahr mit rund 50 Freiwilligen insgesamt 2‘078 Stunden geleistet, davon entfallen 1‘817 auf Einsätze bei Erwachsenen und 261 Stunden auf Einsätze bei Kindern. Diese 2‘078 Stunden entsprechen rund 244 Arbeitstagen, knapp 49 Arbeitswochen oder 12,2 Monate. Auch für das laufende Jahr hat der Vorstand des Vereins Netzwerk freiwillige Begleitung wieder ein Jahrespro­gramm zusammengestellt. Nebst den Dankesanlässen wird im September auch ein Gesundheitsvor­trag organisiert sowie an verschiedenen Anlässen in Thayngen und den Ortsteilen mit seiner Präsenz für Mitglieder und Freiwillige werben.
 
Der Gemeinderat nimmt Kenntnis von der Bevölkerungsstatistik per 01.01.2014. Der Bevölkerungs­stand beträgt 5‘143 Personen, dies entspricht einer Bevölkerungszunahme gegenüber dem Vorjahr von 110 Personen. Im Berichtsjahr wurden 46 Geburten und 39 Todesfälle verzeichnet. Per 1. Januar 2014 sind total 1‘056 Ausländer gemeldet, was einen Ausländeranteil von 20,5% ergibt. Die deut­schen Staatsangehörigen dominieren mit 558 Personen = 10,85%, gefolgt von Italien mit 139 Personen = 2,7%. Der Ausländerbestand setzt sich aus Staatsangehörigen von 47 verschiede­nen Staaten zusammen. Konfessionsmässig ergibt sich folgende Zusammensetzung: 2‘329 Evang.-ref. Personen, 1‘140 röm.-kath., 1‘129 konfessionslose und 545 übrige.
 
Im gedeckten Durchgang vor der Gemeindeverwaltung steht seit Kurzem eine Photo-Minicabine. Die Testläufe mit Fotos für die Erstellung von Identitätskarten verliefen positiv. Die erstellten Fotos können für die Identitätskartenerstellung verwendet werden. Die Gemeindeverwaltung kann somit auf die An­schaffung einer eigenen Fotokamera verzichten.
 


<- zurück
 
 
© 1996-2010 Gemeinde Thayngen Kontakt Sitemap Impressum/Disclaimer