02.10.2012

Randnotizen September von Philippe Brühlmann

Sehr verehrte Einwohnerinnen und Einwohner

Nun neigt sich der September dem Ende zu und der Herbst hält Einzug. Eine schöne Jahreszeit, in der sich die Wälder dezent verfärben, im Sonnenlicht gedämpft leuchten und die ersten geheimnisvollen Nebelschwaden den Morgen beherrschen; Eine sehr romantische Zeit, die sich anbietet, die Natur und die letzten warmen Tage zu geniessen, bevor das Thermometer zu sinken beginnt. Auch kulinarisch ist der Herbst für die Einen eine nicht weg zu denkende Zeit, wenn einige Gasthöfe ihre herrlichen Wildgerichte anbieten…

Und wieder: Herzlichen Dank!
Ich möchte mich gleich zu Beginn dieser Randnotizen nochmals ganz herzlich bei den Wählerinnen und Wählern bedanken, die mir nochmals anlässlich der Kantonsratswahlen das Vertrauen ausgesprochen haben. Ich freue mich sehr über das schöne Resultat und die verantwortungsvolle Aufgabe und werde mich bemühen, auch im kantonalen Parlament die Belange unserer Gemeinde und den schönen Ortsteilen mit aller Konsequenz zu vertreten.
Auch diesen Monat können wir auf ein paar Highlights zurückblicken, über die ich Sie an dieser Stelle gerne informieren möchte.

Hauptübung der Feuerwehr
Am 1. September konnte man sich anlässlich der Hauptübung der Feuerwehr Thayngen wiederum über die Leistungsfähigkeit unseres Stützpunktes überzeugen. Sei dies nun ein Chemieunfall, ein Brand in Fahrzeugnähe oder ein Trümmerfeld mit Verschütteten, unsere Atemschutztruppe, die Maschinisten, Sanitäter und Pioniere, alle Gattungen unserer AdF zeigten eine Spitzenleistung. Dies wurde dann auch gebührlich mit einem guten Essen vor den Ausführungen des Kommandanten zum Abschluss im Reckensaal gefeiert.

Wirtschaftsapéro
Gebannt warteten die 80 geladenen Gäste auf unseren diesjährigen Referenten, Gerold Bührer, ein Thaynger, seines Zeichens Präsident von economiesuisse. Und seine Ausführungen hatten es entsprechend in sich. Die Thematik „Umbruch in Europa – Herausforderungen für die Schweiz“ wurde aktuell und unverblümt auf den Tisch gelegt. Es war ein spannendes Referat und ein Augenöffner erster Güte. Seien wir gespannt, wie die Geschichte um uns herum in Europa weitergeht; aber sie wird nicht spurlos an uns vorbei gehen!


Experimentelle 17
Die Experimentelle 17 ist wieder vorbei. Anlässlich der Finissage auf Schloss Randegg, wozu der Gründer, Initiator und Schlossbesitzer Titus Koch eingeladen hatte, ging die Ausstellung nun wieder zu Ende. Bei uns im Sternen wurden die Kunstwerke schon im Vorfeld wieder für den Rücktransport bereit gemacht und vor einer Woche mit einem Konvoi des Bauamtes zurück nach Deutschland aufs Schloss Randegg „exportiert.“ Auch waren einige bekannte Kunstinteressierte wie der Bürgermeister von Gottmadingen oder der Erziehungsdirektor vom Kanton Schaffhausen im Hofe des Schlosses anzutreffen.

Neuzuzüger-Apéro
Höchst erfreulich war die Besucherzahl des diesjährigen Neuzuzüger-Apéros. Fast 50 neue oder zurückgekehrte Thaynger fanden sich beim Feuerwehrmagazin ein, worauf nach einer kurzen Vorstellungsrunde und einem geschichtlichen Exkurs von den Referenten die einzelnen Bereiche eins zu eins vorgestellt wurden. Später fand sich die gesamte Schar in der Bibliothek zu einem Apéro ein, wo sich interessante Gespräche und Austausche aller Art entwickelten.

Tagesschule
Am Samstag, 22. September 2012 wurde ein neuer Standortfaktor unserer Gemeinde offiziell eingeweiht: Die neue Tagesschule im unteren Reiat, gleich zu Beginn mit 9 Schülern gestartet, verspricht ein Erfolg zu werden. Die Eröffnung wurde von Regierungsrat Christian Amsler und seiner Gattin besucht und entsprechend gewürdigt. Die Ausführungen der Schulreferentin und des Schulleiters waren spannend und informativ zugleich. An dieser Stelle einen grossen Dank an die involvierten Personen, die sich mit Herzblut und grossem Willen für diese überaus wichtige Sache eingesetzt haben.

Das Budget…
Und Sie können sich sicher vorstellen, liebe Leserin und lieber Leser, das nebst dem eingangs erwähnten romantischen und farbigen Herbst auch wieder die Zeit des Budgetierens angebrochen ist. Der Gemeinderat ist stark gefordert, den Voranschlag verträglich zu gestalten, sind doch einige zusätzliche Herausforderungen zu bewältigen. Das Alterswohnheim, wo übrigens der Planungsausschuss intensiv seine Arbeit aufgenommen hat, sowie die Berufsbeistandschaften sind nur zwei Herausforderungen von vielen, die vollste Aufmerksamkeit erfordern.

Und jetzt noch die gute Nachricht zum Schluss: Der Billetautomat sollte in Zukunft im Rahmen des weiteren Ausbaus „Verstärkung“ in Form eines zweiten Automaten erhalten…

Ich wünsche Ihnen eine gute und erfolgreiche Zeit!
 


<- zurück
 
 
© 1996-2010 Gemeinde Thayngen Kontakt Sitemap Impressum/Disclaimer