04.12.2013

Ruedi Weber geht in Pension



Unser überaus geschätzter Ruedi Weber, genannt „Wabi“, geht in seinen verdienten Ruhestand. Wir alle haben Wabi als einen pflichtbewussten und umsichtigen Mitarbeiter erlebt, dem nichts zu viel war und der seine Arbeiten stets bestens erledigte. Mit einem weinenden Auge entlassen wir ein gutes und immer aufgestelltes Mitglied unseres Bauamtes in den Ruhestand. Aber nichts destotrotz - Wabi hat diesen mehr als verdient!

Begonnen hat sein Wirken am 03.01.1979, als er in der Funktion des Maurers in die Dienste der Gemeinde gestellt wurde. Am 01.06.1996 wurde er zum Vorarbeiter befördert und konnte somit noch mehr Einfluss auf die Geschicke nehmen. Seine Leidenschaft, das „Pilzlen“, führte ihn schon vor seiner Beförderung, an viele geheime Orte in den Wäldern in nah und fern. Der krönende Abschluss war sein Diplom als Pilzkontrolleur. Somit wurde er mit dieser Aufgabe ab dem 19.09.1992 für die Gemeinde betraut. Gleichzeit mit der Beförderung nahm er noch das Amt des Bestattungsbeamten an, welches er bis am 30.9.2013 bekleidete. Auch politisch war er sehr engagiert, war er doch von 1998 bis 2002 im Einwohnerrat und von 2001 bis 2002 in der Verkehrskommission.

Bauliche Meilensteine waren sicher die Grillstelle im Buchberghaus, die Sanierung der Friedhofsmauer und der Mauer des alten Friedhofs.

Lieber Wabi, im Namen der Gemeinde Thayngen danken wir Dir herzlich für Deinen langjährigen Einsatz und wünschen Dir Glück, Gesundheit und viel Zeit für Deine Frau Rosmarie, Deine Familie und all Deine Leidenschaften!

Im Namen des Gemeinderates
Philippe Brühlmann
 


<- zurück
 
 
© 1996-2010 Gemeinde Thayngen Kontakt Sitemap Impressum/Disclaimer