26.09.2017

Randnotizen September 2017 von Philippe Brühlmann

 
Liebe Leserin, lieber Leser

Es ist wieder soweit, die Tage werden merklich kürzer und die Temperaturen gehen zurück. Die ersten Blätter beginnen ihre Farbe zu wechseln und langsam aber sicher erscheinen gerade frühmorgens die ersten Nebelbänke. Der Herbst meldet sich an. Bei uns in den gemässigten Zonen ist es die Zeit der Ernte und des Blätterfalls. Die Sonne bewegt sich scheinbar vom Himmelsäquator zum südlichen Wendekreis. Astronomisch beginnt der Herbst bei uns mit der Tag- und Nachtgleiche am 22. oder 23. September. Meteorologisch und biologisch wird er meist auf Anfang September angesetzt. Das Wort Herbst hat sprachgeschichtlich denselben Ursprung wie das englische Wort harvest, sprich "Ernte", lat. carpere "pflücken" und griech. karpós "Frucht, Ertrag". Ursprünglich bedeutete das Wort Herbst also „Erntezeit“. Diese landwirtschaftliche Bedeutung blieb im Englischen erhalten, während sie sich im Deutschen zur allgemeinen Bezeichnung der Jahreszeit verschob. In unserem Sprachraum lebt die ursprüngliche Wortbedeutung als Dialekt- bzw. Fachausdruck für die (Wein)lese fort. Wir sprechen insofern ja ebenfalls auch vom „Herbsten“.


Neuzuzügerapéro

Am letzten Freitag wurde wiederum der jährliche Neuzuzügerapéro durchgeführt, wobei der Gemeinderat fast 50 interessierte Damen und Herren begrüssen durfte. Wie in den vergangenen Jahren wurde der Verwaltungsbetrieb vorgestellt, damit die Neuzuzüger wissen, was man wo und wie erhält. Ebenso konnte wiederum ein kleiner Einblick in die Feuerwehr gegeben werden, um angehende AdF zu ermuntern, den wichtigen Dienst zu tätigen. Bei einem gemütlichen kleinen Apéro in der Bibliothek fand ein weiterer Austausch statt und es wurden interessante Gespräche geführt.

 
Jubiläum der Feuerwehr Thayngen: 150 Jahre im Dienste unserer Bevölkerung

Im Rahmen der Hauptübung vor etwas mehr als einer Woche wurde ebenfalls der Festakt zum 150-jährigen Bestehen unserer Feuerwehr gefeiert (es wurde darüber berichtet). Es ist mir aber ein Anliegen, an dieser Stelle nochmals herzlich dem Kommando und OK sowie allen Verantwortlichen, welche eine grossartige Hauptübung auf die Beine gestellt und auf eindrückliche Weise bewiesen haben, wie schlagkräftig die Organisation für die Sicherheit unserer Einwohnerinnen und Einwohner ist, zu danken. Mein Dank geht ebenso an alle AdF für die ausgezeichnete Arbeit, die über die Jahre und in Zukunft geleistet wird. Man darf nie vergessen, dass dabei Freizeit investiert wird und nicht zuletzt jeder ein gewisses Risiko eingeht. Dies im Dienste der Allgemeinheit, was nicht selbstverständlich ist. Herzlichen Dank!

 
Das vergangene Wochenende

Am letzten Wochenende fanden einige Abstimmungen statt, wobei die einzelnen Resultate nicht überall überraschten. Was jedoch als Highlight des Wochenendes zu erwähnen ist, ist das Zwetschgenfest in Bibern, welches wiederum erfolgreich über die Bühne ging und der „Schönen von Bibern“ huldigte. Eine Marktstandmeile, viele Möglichkeiten zur Verköstigung und Attraktionen, auch für die Kinder, rundeten den alle drei Jahre stattfindenden Event ab. Auch an dieser Stelle herzliche Gratulation allen Beteiligten zu diesem ausserordentlichen Event, an dem auch das Wetter wieder bestens mitspielte.
 
 
Bauliches

Nebst dem Alterswohnheim, dessen Bau und Umbau uns sehr beschäftigt und betreffend Kosten auch dunkle Wolken am Himmel stehen, ist seit längerem eine Kommission an der Arbeit, welche sich mit dem künftigen Bedarf an Schulraum vertieft beschäftigt. Im Rahmen der letzten Einwohnerratssitzung wurde über den Stand der Arbeiten informiert und es gab entsprechend Gelegenheit, Fragen zu stellen und Meinungen zu äussern. Aufgrund eines stetig leichten Einwohnerwachstums in unserer Gemeinde steigt entsprechend der Anspruch an unsere Infrastruktur. Es wird sicher sehr spannend, wie in der ganzen Angelegenheit weitergefahren wird.
Für weitere Projektierungen, wie beispielsweise Badisanierung, wurden Beträge budgetiert, jedoch mangels Manpower noch nicht in Angriff genommen.
 
 
Ich wünsche Ihnen, liebe Leserin und lieber Leser, einen schönen und gesunden Start in den Herbst!
Herzlich

Ihr Philippe Brühlmann, Gemeindepräsident
 
 


<- zurück
 
 
© 1996-2010 Gemeinde Thayngen Kontakt Sitemap Impressum/Disclaimer