Chemikalien

    Chemikaliengesetz vom 01.08.2005

    Am 1. August 2005 trat das neue Chemikaliengesetz (ChemG) in Kraft. Es ersetzt das bisher gültige Giftgesetz (GG).
     

    Die wichtigsten Änderungen sind:

    • Wegfall von Bewilligungen für den Handel und für den Bezug von gefährlichen Chemikalien (z.B. Giftscheine).
    • Wegfall der Giftklassen sowie der Kennzeichnung mit den Giftbändern und Ersatz durch die in der EU angewendete Kennzeichnung mit Gefahrensymbolen.
    • Berücksichtigung der physikalisch-chemischen Eigenschaften der Chemikalien (z.B. Entzündlichkeit) und deren Umweltgefährdung bei der Einstufung und Kennzeichnung.

    Folgen für die Gemeinden:

    • Die Gemeinden müssen ab dem 01.08.2005 keine Giftscheine mehr für den Bezug von Produkten der Giftklasse 2 ausstellen.
    • Die Kunden erhalten die gefährlichsten Produkte nur gegen Vorlegen eines Ausweises und Bestätigung der sachgerechten Verwendung mit Unterschrift im Verkaufsgeschäft.

    Bei Unfällen mit Chemikalien ist es ratsam, einen Arzt zu konsultieren.
    Das Schweizerische Toxikologische Informationszentrum (STIZ) informiert in Vergiftungsfällen:

    • Im Notfall Tel. 145 (24h-Notfallnummer)
    • In anderen Fällen Tel. 044 251 66 66 (Bürozeiten)

    Weitere Informationen und Merkblätter über die besonderen Bestimmungen für verschiedene Betriebsarten sind beim Amt für Lebensmittelkontrolle und Umweltschutz (ALU) erhältlich. (Merkblätter und Formulare)



    <-- zurück
 
 
© 1996-2010 Gemeinde Thayngen Kontakt Sitemap Impressum/Disclaimer